Gastbeitrag: Baumfällungen in Lübeck (Matthias Langwasser)

Seit vielen Jahren beobachte ich, wie immer wieder alte Bäume in Lübeck gefällt oder verstümmelt werden, immer mit der Begründung, dass die Bürger vor herabfallenden Ästen oder umstürzenden Bäumen geschützt werden müßten. Dies geschieht auch bei offensichtlich kerngesunden Bäumen.
Ich wohne am Wakenitzufer und dort wurde gerade wieder eine uralte, wunderschöne Weide direkt am Wasser “auf Kopf gesetzt”. In dem Baum haben zum Beispiel Wildbienen gelebt.
Die Bäume werden rigoros gefällt, sobald sie auch nur kleinste Anzeichen wie einen Riss oder Pilze am Baum zeigen. Es wird aber überhaupt nicht versucht, diese zu erhalten.
So ein alter Baum, der mehr als 100 Jahre alt ist, kann nicht ersetzt werden. Er ist für immer verloren und Vögel, Eichhörnchen und viele andere Tiere verlieren Ihr Zuhause. Außerdem werden sehr oft noch nicht mal neue Bäume als Ersatz gepflanzt.